Eisel als Rekordmann zur Tour

Aufmacherbild
 

Sky geht mit Rekordmann Eisel auf das Double los

Aufmacherbild
 

Bernhard Eisel hat es wieder einmal geschafft.

Der Steirer hat sich mit seinen Leistungen einmal mehr einen Startplatz bei der Tour de France erkämpft. Um genau zu sein: Zum neunten Mal.

Damit zieht der 31-Jährige an Georg Totschnig vorbei und darf sich nun alleiniger österreichischer Rekord-Teilnehmer beim wichtigsten Radrennen der Welt nennen.

Cavendish' Vertrauensmann

In einer Presseaussendung gab sein Team Sky Procycling die neun "Auserwählten" bekannt, Eisel wird dabei einmal mehr die Rolle als wichtigster Vertrauensmann von Weltmeister Mark Cavendish zuteil.

Dass er in das Team berufen wurde, spricht für die außergewöhnlichen Fähigkeiten Eisels, da Sky zweifelsohne eines der stärksten Aufgebote im gesamten Peloton stellt.

Kein Wunder, geht man doch mit höchst ambitionierten Zielen in die 99. Ausgabe der "Großen Schleife".

Die Jagd nach dem Double

Nicht nur, dass Weltmeister Mark Cavendish sein Punketrikot aus dem Vorjahr verteidigen und sein Etappensieg-Konto, das mit 20 ohnehin bereits prall gefüllt ist, weiter ausbauen will - Sky jagt das Double!

Denn: Mit Bradley Wiggins, der in diesem Jahr bereits bei Paris-Nizza, der Tour de Romandie und dem Criterium du Dauphine Gesamtsiege einfuhr, hat man den erklärten Topfavoriten auf den Gesamtsieg in den eigenen Reihen.

Sky begibt sich somit auf die Spuren des Teams Telekom, dem es im Jahr 1997 zuletzt gelang, dieses Double einzufahren. Seinerzeit durfte sich Jan Ullrich auf den Pariser Champs Elysees das Gelbe Trikot überziehen, währen Erik Zabel das Grüne auf seinen Schultern trug.

Boassen Hagen als "Joker"

Wer denkt, damit hätte es sich getan, der irrt gewaltig: Denn der britische Weltklasse-Rennstall hat weitere Hochkaräter im Aufgebot.

So gilt der Norweger Edvald Boasson Hagen, im vergangenen Jahr zweifacher Etappen-Sieger, als eine Art "Joker", während Michael Rogers, seines Zeichens dreifacher Zeitfahr-Weltmeister, im Kampf gegen die Uhr glänzen soll.

 Ebenfalls mit von der Partie sind der Vuelta-Zweite von 2011, Chris Froome, Richie Porte, Kanstantsin Siutsou und Christian Knees.

HINWEIS: LAOLA1 wird in diesem Jahr täglich umfangreich in einem LIVE-Ticker von der Tour de France tickern.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen