Weylandt-Denkmal geschändet

Aufmacherbild

Vandalen schändeten Donnerstag-Nacht in Gent die Gedenkstätte der verstorbenen belgischen Radfahrer Wouter Weylandt, Frederiek Nolf und Dmitri De Fauw, berichtet sporza.be. Das Ziegeldenkmal an der Schelde wurde einfach umgestoßen und brach in zwei Stücke. "Es ist schrecklich, wer macht sowas? Auf jeden Fall Menschen ohne Herz", meinte Patrick Cosyn, der maßgeblich an der Kreation des Denkmals, das die Stadt Gent in zwei Wochen restaurieren möchte, beteiligt war.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen