Ex-Chef Verbruggen verklagt UCI

Aufmacherbild
 

Ex-Präsident Hein Verbruggen will den Radsport-Weltverband (UCI) verklagen. Grund dafür ist ein im März veröffentlichter Bericht der unabhängigen Untersuchungskommission CIRC, in dem Verbruggen und seinem Nachfolger Pat McQuaid unter anderem eine bevorzugte Behandlung von Dopingsünder Lance Armstrong vorgeworfen wird. Verbruggen bezeichnet die Vorwürfe als "unverschämt voreingenommen, irreführend und häufig falsch" und kündigt juristische Schritte an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen