UCI-Kritik an Armstrong-Start

Aufmacherbild
 

Eine mögliche Rückkehr des lebenslang gesperrten Ex-Radstars Lance Armstrong auf den Parcours der Tour de France wird vom Weltverband (UCI) scharf kritisiert. Es sei "respektlos" gegenüber den heutigen Fahrern und der Frankreich-Rundfahrt, meint UCI-Chef Brian Cookson, auch wenn die Armstrong-Pläne wohltätigen Zwecken dienen würden. Der Texaner soll für eine Charity-Aktion jede Tour-Etappe einen Tag vorher abfahren. "Eine solche Teilnahme ist unangebracht", meint Cookson.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen