Radprofi stirbt an Herzinfarkt

Aufmacherbild
 

Der Radsport trägt Trauer. Rob Goris, der zuletzt für das Team Verandas Willems-Accent in die Pedale trat, ist mit nur 30 Jahren verstorben. Der Belgier erlag in der Nacht auf Donnerstag einem Herzversagen. Der ehemalige belgische Amateur-Meister, der von seinen Kollegen "De Papa" gerufen wurde, wurde tot in seinem Hotelzimmer in Rouen aufgefunden. Dort war er noch am Mittwochabend Gast bei "Vive le Velo", einer Radsport-Talkshow des Senders "Sporza".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen