Enttäuschender WM-Abschluss

Aufmacherbild

Keine Top-Ergebnisse hält der Abschlusstag bei der Mountainbike-Orientierungs-WM im ungarischen Veszprem für die österreichischen Athleten bereit. Die siebenfache Weltmeisterin Michaela Gigon (OLT Transdanubien) muss sich im Langstreckenbewerb mit dem achten Rang begnügen. Auf den dritten Platz und die Bronzemedaille fehlen der 35-Jährigen 2:34 Minuten. Bei den Männern landet Tobias Breitschädel (ASKÖ Henndorf), der sich am Dienstag im Sprint Gold sicherte, nur an der 44. Stelle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen