McQuaid visiert 3. Amtszeit an

Aufmacherbild

Pat McQuaid fasst eine dritte Amtszeit als Präsident des Radsport-Weltverbandes (UCI) ins Auge und gibt seine Kandidatur bekannt. "Cycling Ireland", der Heimatverband des Iren, bewilligt die Anfrage des 63-Jährigen, wie die UCI am Samstag erklärt. McQuaid steht seit 2005 an der Spitze des Weltverbandes und ist höchst umstritten. Speziell im Zuge des Dopingskandals um Lance Armstrong geriet er in die Kritik. Einen Gegenkandidaten gibt es bislang nicht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen