Schlussstrich: Petacchi steigt vom Rad

Aufmacherbild
 

Der italienische Radprofi Alessandro Petacchi, einer der besten Sprinter der vergangenen 15 Jahre, hat am Samstag sein sofortiges Karriere-Ende erklärt.

"Es gibt Momente im Leben, in denen man genau weiß, was man tun soll", sagte der 41-Jährige gegenüber tuttobiciweb.it.

Eine lange Liste

Er fühle sich müde und ohne Motivation, erklärte Petacchi, der seinen 14. Giro d'Italia am 30. Mai vor der Schlussetappe wegen einer Viruserkrankung aufgeben musste.

In seiner Karriere hat Petacchi seit 1997 nicht weniger als 31 große Landesrundfahrten bestritten und dabei 22 Etappen im Giro 'Italia (zuletzt 2011), 20 bei der Vuelta a Espana und 6 bei der Tour de France (zuletzt 2010) gewonnen.

Sein erfolgreichstes Jahr war 2003 mit sechs Erfolgen im Giro und drei bei der Tour. 2005 gewann er den Klassiker Mailand-San Remo.

Zuletzt musste der Profi aus La Spezia meist den Jüngeren den Vortritt lassen. So gelang etwa dem Kärntner Marco Haller 2012 bei der Peking-Rundfahrt vor Petacchi sein erster Erfolg auf der WorldTour

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen