"Blech" für verletzten Gehbauer

Aufmacherbild
 

Alexander Gehbauer verpasst bei der Mountainbike-WM in Saalfelden nach einer außergewöhnlichen Leistung knapp die Medaillenränge. Der 22-Jährige nimmt den U23-Cross-Country-Bewerb trotz eines Knochenhandbruchs in Angriff und liegt zwischenzeitlich sogar in Führung. Am Ende muss er seiner Verletzung allerdings Tribut zollen, Gehbauer landet mit 1:34 min Rückstand auf Sieger Ondrej Cink (CZE) auf Rang vier. Silber geht an van der Heijden (NED/+ 0:14), Bronze an Braidot (ITA/+ 0:48).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen