Zoidl legt eine Pause ein

Aufmacherbild

Sein Sieg beim 52. Kirschblütenrennen am Sonntag in Wels war zugleich das letzte Rennen von Riccardo Zoidl für mehrere Wochen. Der Oberösterreicher will sich eine kleine Auszeit gönnen. "Ich habe das Gefühl, wenn ich jetzt nicht Pause mache, dann schaffe ich es nicht bis zur Österreich-Rundfahrt", erklärt der 25-Jährige. "Mein nächstes Ziel ist die Titelverteidigung im Zeitfahren am 9. Mai in Offenahausen, und dann die Ö-Tour." Davor werde er noch bei der Tour de Bretagne mitmischen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen