Beckenbruch bei Riccardo Zoidl

Aufmacherbild

Für Riccard Zoidl geht die so erfolgreiche Saison 2013 bitter zu Ende. Nachuntersuchungen ergeben, dass der Oberösterreicher bei seinem Sturz im Rahmen der WM in Florenz einen Beckenbruch erlitt. "Es handelt sich zwar nur um einen glatten Harriss in der Beckenpfanne", erklärt der diesjährige Gewinner der Österreich-Rundfahrt, "meine Saison ist somit aber sicher beendet." Damit kann der Führende der UCI Europe Tour nicht mehr aktiv in den Kampf um den Sieg eingreifen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen