Verzweifelter Sanchez vor Aus

Aufmacherbild

Samuel Sanchez steht ungewollt vor dem Ende seiner Karriere. Der Olympiasieger, aufgrund der Auflösung des Euskaltel-Rennstalls ohne Arbeitgeber, erklärt gegenüber "biciciclismo.com": "Ich habe keine Angebote, es gab keine Gespräche mit irgendwelchen Teams." Sanchez ist sauer über das "Ergebnis schlechten Managements" im Euskaltel-Team, das ihn in diese missliche Lage brachte. Er sei "traurig und enttäuscht". "Ich würde gerne weiter fahren, aber die Realität sieht anders aus."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen