Rogers kehrt Sky den Rücken

Aufmacherbild
 

Schwerer Aderlass für das britische Team Sky. Der Rennstall von Tour-Sieger Bradley Wiggins und Bernhard Eisel verliert mit Michael Rogers einen seiner stärksten Rundfahrer. Der Australier, zwischen 2003 und 2005 dreimal in Folge Zeitfahr-Weltmeister, heuert bei Saxo Bank-Tinkoff Bank an. Beim Rennstall von Bjarne Riis unterzeichnet Rogers einen Zweijahres-Vertrag. "Ich denke, seine Palmares spricht für sich selbst. Er ist ohne Zweifel ein Weltklasse-Fahrer", schwärmt Riis.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen