Stürze haben Martin gestärkt

Aufmacherbild
 

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin musste die Tour de France vorzeitig abbrechen. Nach einem Kahnbeinbruch wollte er seinen Start bei den Olympischen Spielen nicht aufs Spiel setzen. Mittlerweile ist er wieder optimistisch. "Ich kann ehrlich sagen, dass mich die Stürze nicht zurückgeworfen haben. Im Gegenteil. Sie haben eine Trotzreaktion ausgelöst, die mich mental sogar stärker gemacht hat, als ich es ohne sie jetzt gewesen wäre", schreibt der Deutsche auf seiner Homepage.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen