Katusha entlässt Doping-Sünder

Aufmacherbild

Katusha wird den Vertrag von Alexandr Kolobnev nicht verlängern. Der Russe war während der Tour de France des Dopings (Verschleierungsmittel) überführt worden und seither von seinem Rennstall suspendiert. Der russische Verband ließ ihn mit einer Strafzahlung von 1.220 Euro und eine Verwarnung davonkommen. Dagegen hatte die UCI vor dem Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne geklagt. Kolobnevs Aus bei Katusha wurde von Teamchef Hans-Michael Holczer bereits angekündigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen