Haller nach Sturz im Spital

Aufmacherbild

Marco Haller muss nach einem Sturz bei "Quer durch Flandern" die Nacht wegen eines Verdachts auf Gehirnerschütterung im Spital verbringen. "Ich bin nun beim Team unter der Obhut unseres Arztes, in den nächsten Tagen werden wir entscheiden, wie es weitergeht", erklärt der Katusha-Profi, dessen Helm bei dem Sturz zu Bruch ging. Der Kärntner hofft auf eine baldige Rückkehr, ein Start bei Gent-Wevelgem am Sonntag ist jedoch fraglich. "Die Gesundheit muss Vorrang haben", so Haller.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen