Fränk Schleck lehnt Offerte ab

Aufmacherbild
 

Fränk Schleck lehnt ein Angebot des RadioShack-Rennstalls, ihn wieder einzustellen, ab. Die Offerte von Teambesitzer Flavio Becca sei nicht annähernd so ausgefallen, wie sich der 34-Jährige das vorgestellt hätte. "Er hat uns ein Angebot unterbreitet, das wir als nicht fair betrachten", so Schleck. Ein vorübergehender Teamwechsel scheint nicht ausgeschlossen zu sein. Indes gibt er bekannt, im kommenden Jahr sehr gerne an der Seite seines Bruders Andy für das Team Trek fahren zu wollen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen