Astana suspendiert Fahrer

Aufmacherbild
 

Andrey Kashechkin wird von seinem Rennstall Astana vorläufig gesperrt. Der Kasache hat den teaminternen Verhaltenskodex noch nicht unterzeichnet. Damit wird der 32-Jährige bis auf weiteres bei keinem Wettbewerb gemeldet werden, scheint aber weiterhin im Kader des Rennstalls auf. Kashechkin ist kein unbeschriebenes Blatt. 2007 war er des Blutdopings überführt worden. In der abgelaufenen Saison bestritt Kasheckin die Tour de France und die Vuelta a Espana.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen