Menchov zieht es in die Heimat

Aufmacherbild
 

Menchov kehrt zurück nach Russland

Aufmacherbild
 

Der Transfer ist offiziell: Denis Menchov heuert wie erwartet bei der Equipe Katusha an.

Nachdem bereits seit Wochen davon ausgegangen wurde, dass der 33-Jährige in seine Heimat zurückkehrt, vermeldet das ProTeam den Wechsel als perfekt.

Teamkollege von Haller

"Ich habe mich schon lange Zeit darauf gefreut und es immer als richtigen Schritt für mich und meine Karriere erachtet", so der Sieger von drei großen Landesrundfahrten.

Im vergangenen Jahr stand der Routinier bei Geox-TMC unter Vertrag und war Teamkollege von Matthias Brändle.

Fünfter bei der Ö-Tour

Dabei startete er unter anderem bei der Österreich-Rundfahrt, wo er etwas hinter den Erwartungen blieb und nur dank eines passablen Zeitfahrens noch Gesamtfünfter wurde.

Zwischen 2000 und 2004 trat er für Banesto bzw. dessen Nachfolger-Rennstall Illes Balears in die Pedale, daraufhin war er sechs Jahre für Rabobank tätig.

Gesamtsiege bei Giro und Vuelta

In dieser Zeit gelangen ihm gleich mehrere große Erfolge. 2005 und 2007 triumphierte Menchov bei der Vuelta a Espana, 2009 fügte er seiner Palmares den Giro-Gesamtsieg hinzu.

Nebenbei war zweimal Dritter der Tour de France (2008 und 2010) und gewann bei allen Grand Tours Etappensiege.

"Ein logischer Schritt"

Igor Makarov, Präsident des Russischen Radsportverbandes, zeigt sich ob der Verstärkung durch den Rundfahrt-Spezialisten angetan:

"Die Vereinbarung ist ein logischer Schritt im Zuge der Umsetzung des 'Russian Global Cycling Projects'!"

Bei Katusha trifft Menchov erneut auf einen Österreicher. Marco Haller heuerte ebenfalls beim ProTeam, das vom Deutschen Hans-Michael Holczer geleitet wird, an.

Grand Tour 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
Giro - - - - - - - 5 1 - 8
Tour 47 93 11 DNF 85 5 DNF 3 51 3 -
Vuelta - - - DNF 1 DNF 1 - - 41 5
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen