Führungswechsel beim Giro

Aufmacherbild

Erstmals in der Geschichte hat der Giro d'Italia einen litauischen Radprofi im Rosa Trikot. Ramunas Navardauskas, vor dem Mannschaftszeitfahren in Verona noch 18 Sekunden hinter Taylor Phinney auf Rang fünf, fährt mit Team Garmin zum Sieg und ins Maglia Rosa. Dahinter folgt Teamkollege Tyler Farrar (USA) mit 10 Sekunden Rückstand. Der bisherige Leader Phinney verliert mit BMC mehr als eine halbe Minute. Bester Österreicher wird Thomas Rohregger, der mit RadioShack-Nissan auf Rang 8 landet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen