Solo-Sieg auf 6. Giro-Etappe

Aufmacherbild

Auf der sechsten Etappe des Giro d'Italia schlägt erstmals die Stunde der Ausreißer. Miguel Angel Rubiano Chavez aus dem Androni-Team löst sich von einer Fluchtgruppe und fährt nach 210 km von Urbino nach Porto Sant'Elpidio solo zum Sieg. Thomas Rohregger (RNT) kommt mit dem Hauptfeld (+ 1:51 min) ins Ziel, die weiteren Österreicher verlieren wie der bisherige Leader Ramunas Navardauskas (GRM) viel Zeit. Neuer Mann im Rosa Trikot ist Adriano Malori (LAM), der im Tagesklassement Zweiter wird.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen