Guardini schlägt Cavendish

Aufmacherbild

Andrea Guardini (Farnese) gewinnt die 18. Etappe des Giro d'Italia am Donnerstag. Der Italiener setzt sich nach 139 Kilometern von San Vito di Cadore nach Vedelago im Sprint etwas überraschend vor Mark Cavendish (Sky), Roberto Ferrari (Androni) und Robert Hunter (Garmin) durch. In der Gesamtwertung ändert sich nach der Flachetappe nichts: Joaquim Rodriguez (Katusha) führt 30 Sekunden vor Tyler Hesjedal (Garmin) und 1:22 vor Ivan Basso (Liquigas)

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen