Rick Zabel jüngster Giro-Fahrer

Aufmacherbild
 

Rick Zabel bestreitet als jüngster Teilnehmer den 98. Giro d'Italia, der am Samstag mit einem 17,6 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren beginnt. Das vorrangige Ziel des Sohnes von Erik Zabel, ist es, "sicher und gesund durch die drei Wochen zu kommen und das Ziel zu erreichen. Dann wäre ich sehr happy." "Klar wäre es richtig cool, wenn ich die ein oder andere Platzierung einfahren könnte, aber ich stapele lieber erstmal tief und lasse mich überraschen", so der 21-jährige BMC-Fahrer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen