Überraschungscoup beim Giro

Aufmacherbild
 

Ilnur Zakarin triumphiert auf der elften Etappe des Giro d'Italia, die über 153 Kilometer von Forli nach Imola führt. Der russische Katusha-Profi, Gewinner der Tour de Romandie, rollt nach beherzter Flucht solo auf der legendären Rennstrecke zum Tagessieg. Die erste Verfolgergruppe um Carlos Betancur und Franco Pellizotti kommt 53 Sekunden später ins Ziel. Eine Attacke des Spaniers Alberto Contador verpufft, er führt das Klassement weiter drei Sekunden vor Lokalmatador Fabio Aru an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen