Matthews gibt beim Giro auf

Aufmacherbild

Michael Matthews muss den 97. Giro d'Italia vorzeitig beenden. Der Australier, der sechs Tage im "maglia rosa" des Gesamtführenden fuhr und eine Etappe für sich entschied, wird verletzungsbedingt von seinem Team Orica-GreenEdge aus dem Rennen genommen. Matthews kam auf der zehnten Etappe schwer zu Sturz. Ebenfalls nicht mehr dabei sind sein Teamkollege Luke Durbridge, der Deutsche Fabian Wegmann (Garmin) sowie der Kolumbianer Miguel Angel Rubiano (Colombia).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen