Giro: Nibali will Wiggins biegen

Aufmacherbild
 

Der Giro d'Italia steht in diesem Jahr im Zeichen des Duells zwischen Lokalmatador Vincenzo Nibali und Tour-Sieger Bradley Wiggins. "Wir haben nur ein Ziel - den Sieg für Vincenzo", unterstreicht Astana-Teamchef Alexandre Vinokourov die Bedeutung der Italien-Rundfahrt. "Ich komme zum Giro, um zu gewinnen", hält Sky-Kapitän Wiggins dagegen. Im Schatten der beiden Top-Favoriten rechnen sich auch Titelverteidiger Ryder Hesjedal (Garmin) und Cadel Evans (BMC) gute Chancen aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen