Erster Chinese bei Giro gibt auf

Aufmacherbild

Durfte der Radrennstall Argos-Shimano am Mittwoch noch den Etappensieg von John Degenkolb feiern, muss das Team am Donnerstag einen Verlust hinnehmen. Der erste chinesische Radprofi in der Geschichte des Giro d'Italia, Cheng Ji, ist zum Start der sechsten Etappe nicht angetreten. Der 25-Jährige, der im letzten Jahr als erster Chinese die Vuelta beendete, hat Fieber: "Nach John Degenkolbs Sieg am Mittwoch habe ich mich noch sehr gut gefühlt. Aber über Nacht bin ich leider krank geworden."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen