Erste Giro-Wildcard ist vergeben

Aufmacherbild
 

Die erste von maximal vier Wildcards für den Giro d'Italia ist vergeben. Bei der 96. Austragung der Italien-Rundfahrt wird die zweitklassige Equipe Androni-Giocattoli vertreten sein. Ihr Startrecht sicherte sie sich mit dem Gewinn der Coppa-Italia-Wertung, in der Androni mit 814 Punkten vor Colnago-CSF (766) triumphierte. Auch für die diesjährige Austragung erhielt das Team eine Einladung vom Veranstalter und rechtfertigte diese mit zwei Etappensiegen durch Rubiano und Ferrari.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen