Degenkolb-Sieg nach Chaos-Finish

Aufmacherbild
 

John Degenkolb feiert seinen ersten Erfolg im Jahr 2013. Der deutsche Argos-Shimano-Profi entscheidet die fünfte Etappe des Giro d'Italia von Cosenza nach Matera (203 km) für sich. Der Kreis der Sieganwärter wird durch einen Massensturz vor dem letzten Kilometer stark eingeschränkt, Degenkolb hat von den verbliebenen Fahrern die größten Kraftreserven und gewinnt vor Angel Vicioso (KAT). Luca Paolini (KAT) behauptet seine Gesamtführung, Rigoberto Uran (SKY/+17) bleibt Zweiter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen