Cavendish twittert Hinterteil

Aufmacherbild
 

Auf der 2. Etappe des Giro d'Italia war Mark Cavendish noch der strahlende Sieger, am nächsten Tag erwischte es den Rad-Superstar ganz bitter. Im Zielsprint krachte ihm Roberto Ferrari ins Vorderrad und brachte den Weltmeister zu Fall. Der Teamkollege von Bernie Eisel blieb unverletzt. Aber ohne Schrammen blieb er beim Massensturz nicht. Am Ruhetag postete der Brite ein Foto von seinem ramponierten Allerwertesten. Außerdem ließ er wissen, dass er sich demnächst keinen Ferrari kaufen wird.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen