Contador übernimmt Rosa

Aufmacherbild
 

Giro-Favorit Contador übernimmt Rosa Trikot

Aufmacherbild
 

Der Spanier Alberto Contador hat im Giro d'Italia das Rosa Trikot des Gesamtführenden übernommen.

Der Spitzenfahrer kam bei der Bergankunft auf der fünften Etappe am Mittwoch zwar nur als Vierter ins Ziel, hat nun aber im Klassement einen kleinen Vorsprung.

Zwei Sekunden liegt der große Giro-Favorit vor Fabio Aru aus Italien, 20 Sekunden trennen Contador vom Australier Richie Porte.

"In einer guten Situation"

"Ich habe es einfach mal probiert", meinte Contador, der sich gut gefühlt und deshalb 4,5 Kilometer vor dem Ziel attackiert hatte. "Wir sind in einer guten Situation nach fünf Tagen."

Der Australier Simon Clarke musste die Führung schon wieder abgeben, nachdem er sie erst am Dienstag übernommen hatte.

Polanc gewinnt

Den Sieg auf dem Teilabschnitt von La Spezia nach Abetone holte sich der slowenische Radprofi Jan Polanc.

Der 23-Jährige vom Team Lampre-Merida setzte sich am Schlussanstieg ab und fuhr am Ende der 152 Kilometer einen Vorsprung von 1:31 Minuten heraus.

"Es ist großartig, dass mir das heute gelungen ist", sagte Polanc. "Ich wusste, ich kann gut klettern."

Fünfköpfige Spitzengruppe

Der Franzose Sylvain Chavanel und Aru kamen auf dem Teilabschnitt auf die Plätze zwei und drei.

Eine fünfköpfige Spitzengruppe mit Polanc und Chavanel hatte sich frühzeitig abgesetzt und führte lange mit rund zehn Minuten. Doch auf dem Schlussanstieg schmolz der Vorsprung.

Am Donnerstag geht die Italien-Rundfahrt mit der sechsten Etappe über 183 Kilometer von Montecatini Terme nach Castiglione della Pescaia weiter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen