Kittel einfach unwiderstehlich

Aufmacherbild
 

Kittel beschenkt sich selbst

Aufmacherbild
 

Der Deutsche Marcel Kittel hat am Sonntag auch die 3. Etappe des Giro d'Italia von Armagh in Nordirland in die irische Hauptstadt Dublin für sich entschieden.

Der Giant-Profi setzte sich an seinem 26. Geburtstag wie am Vortag im Massensprint durch.

Matthews in Rosa nach Italien

Das Rosa Trikot trägt vor dem ersten Ruhetag mit dem Transfer nach Italien unverändert der Australier Michael Matthews, der mit seiner Orica-Mannschaft das Zeitfahren zum Auftakt gewonnen hatte.

Fortgesetzt wird der Giro am Dienstag mit einer Flachetappe in Süditalien.

Ausreißer werden gestellt

Der dritte Abschnitt der Italien-Radrundfahrt auf der Grünen Insel über 187 km war lange Zeit von Regenwetter geprägt. Auf den nassen Straßen kam es zu mehreren Stürzen.

Erst in der Schlussphase besserte sich das Wetter deutlich. Ein früh ausgerissenes Quartett wurde vom Hauptfeld sieben Kilometer vor dem Ziel eingeholt und so kam es zum erwarteten Massensprint.

Diesen gewann Kittel diesmal knapp vor dem Briten Ben Swift (Sky) und dem Italiener Elia Viviani (Cannondale).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen