Radhersteller entlässt Zabel

Aufmacherbild
 

Nach Erik Zabels Dopinggeständnis hat nun auch der Radhersteller Canyon die Zusammenarbeit mit dem Ex-Radprofi beendet. "Wir akzeptieren Doping nicht und sind daher tief enttäuscht von den jüngsten Aussagen von Erik zu seiner Vergangenheit", lautet die Pressemitteilung, in der Canyon mitteilt, dass Zabel nicht mehr als Markenbotschäfter tätig sein wird. Allerdings wird eine zukünftige Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen. "Wir verurteilen Eriks Handlungen, nicht aber den Menschen".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen