UCI will Geld von Contador

Aufmacherbild
 

Alberto Contador und der spanische Rad-Verband (RFEC) werden vom Welt-Verband (UCI) zur Kasse gebeten. Wie die spanische Zeitung "El Pais" berichtet, sollen die beiden Parteien 450.000 Euro Prozess-Kosten tragen, die bis zur Sperre des 29-Jährigen durch den internatonialen Sportgerichtshof (CAS) angefallen sind. Die UCI begründet ihr Vorgehen durch den Freispruch des RFEC und der damit einhergehenden Abweichung vom Anti-Doping-Code. Contadors Management zeigt sich nicht einverstanden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen