Santambrogio wieder positiv

Aufmacherbild
 

Der aufgrund des Dopings mit EPO beim Giro d'Italia 2013 gesperrte Italienier Mauro Santambrogio wurde am 22.Oktober, vor kurz Ablauf seiner Sperre, erneut positiv gestestet - diesmal auf Testosteron. Dem 30-Jährigen droht nun eine lebenslange Sperre. Aufgrund seiner Kooperation mit Unabhängigen Reform-Kommission der UCI war die Sperre auf 18 Monate reduziert worden, die Rückkehr Samtambrogios ins Peloton bereits beschlossen: Er hatte bereits für ein Jahr bei Amore&Vita unterschrieben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen