Positiver Test von Santambrogio

Aufmacherbild
 

Der Radsport wird von einem weiteren Dopingfall heimgesucht. Mauro Santambrogio wird in einer Probe, die das WADA-Labor in Rom am 4. Mai im Rahmen des Giro d'Italia entnimmt, positiv auf EPO getestet. Sollte die B-Probe das Ergebnis bestätigen, droht dem Italiener eine zweijährige Sperre. Der Vini-Fantini-Profi zeigte bei seiner Heimat-Landesrundfahrt auf, gewann eine Etappe und wurde Gesamt-Neunter. Auch sein Teamkollege Danilo di Luca wurde beim Giro des Dopingmissbrauchs überführt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen