Erektionsprobleme sind schuld

Aufmacherbild

Der erneut positiv getestete Radprofi Mauro Santambrogio beteuert, nichts Unrechtes getan zu haben. "Ich habe nichts zu verbergen. Ich wurde getestet, als ich unter dem Einfluss einer Behandlung mit Andriol (testosteronhaltiges Medikament) stand", beteuert der Italiener bei "cyclingnews.com". "Mein Testosteronspiegel war niedrig, ich hatte Erektionsstörungen plus Probleme mit der Fruchtbarkeit. Deshalb wurde mir Andriol verschrieben". Er habe den Kontrolleuren das entsprechende Rezept gezeigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen