Contador-Rücktritt kein Thema

Aufmacherbild
 

Alberto Contador wurde vom CAS nachträglich wegen Clenbuterol-Dopings für zwei Jahre gesperrt, will seine Karriere aber fortsetzen. Wie sein Bruder und Manager Francisco verkündet, denkt der 29-Jährige nicht im geringsten an Rücktritt. Das Urteil habe er "ruhig, aber verärgert" aufgenommen. Contadors Teamchef Bjarne Riis erklärt: "Das Ergebnis ist natürlich nicht das, was wir uns erhofft haben." Kurios: Durch das Urteil hat seine Equipe einen Tour-Sieg mehr, da Schleck 2010 für Saxo Bank fuhr.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen