Zwölfjährige Sperre bestätigt

Aufmacherbild
 

Die Berufung des Ex-Radprofis Riccardo Ricco gegen seine zwölfjährige Sperre ist vom internationalen Sportsgerichtshof (CAS) abgewiesen worden. Der 29-jährige Italiener wurde im April 2012 als Doping-Wiederholungstäter vom Anti-Doping-Tribunal des nationalen Olympischen Komitees (CONI) aus dem Radsport ausgeschlossen. 2011 kam Ricco aufgrund eines akuten Nierenversagen ins Krankenhaus - die italienischen Behörden ermittelten und stellten die Verabreichung von Eigenbluttransfusionen fest.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen