Doping-Skandal weitet sich aus

Aufmacherbild
 

Nicht nur die "Causa Armstrong" hält den Radsport in Atem, auch ein zweiter Skandal weitet sich aus. Die Staatsanwaltschaft in Cremona soll neue Beweise über Kontakte zwischen Doping-Arzt Michele Ferrari und den Profis Michele Scarponi und Denis Menchov gesammelt haben. Demnach haben die Ermittler Gespräche zwischen Scarponi, nachträglich zum Giro-Sieger 2011 erklärt, und "Dottore EPO" aufgezeichnet, in dem über Dopingmethoden gesprochen wurde. Auch Menchov wurde bei Telefonaten belauscht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen