War Cipollini Fuentes-Kunde?

Aufmacherbild

Jetzt wird auch Mario Cipollini in den Dopingsumpf rund um den spanischen Arzt Eufemiano Fuentes hineingezogen. Der frühere italienische Sprintstar soll gemäß Berichten der "Gazzetta dello Sport" im Jahr 2002 EPO, Hormone und Transfusionen von Fuentes erhalten haben. Die italienische Zeitung führt die Verbindung zwischen dem Mediziner und dem Rad-Profi genau auf, veröffentlicht unter anderem sogar die Faxnummer Cipollinis. Der 45-Jährige nimmt dazu bislang nicht Stellung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen