Livestrong ganz ohne Armstrong

Aufmacherbild

Die Krebshilfe-Organisation Livestrong distanziert sich nach den Doping-Enthüllungen rund um Lance Armstrong weiter von ihrem Gründer. Ursprünglich lautete der Name der Stiftung "Lance-Armstrong-Foundation", nun wurde das ehemalige Radsportidol aus dem Namen gestrichen, die Stiftung heißt jetzt offiziell nur "Livestrong-Foundation". Bereits am Montag hatte Armstrong alle offiziellen Ämter niedergelegt, um der Krebshilfe-Organisation negative Auswirkungen der Dopingaffäre zu ersparen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen