Ex-Profi vor UCI-Präsidentschaft

Aufmacherbild
 

Greg LeMond ist bereit, das Präsidenten-Amt des Internationalen Radsport-Verbandes zu übernehmen. "Ich wurde gefragt und habe akzeptiert", so der dreifache Tour-de-France-Sieger in der französischen Tageszeitung "Le Monde". Der US-Amerikaner gilt als scharfer Kritiker von Lance Armstrong und zeigt sich reformbereit: "Wenn wir der Öffentlichkeit und den Sponsoren das Vertrauen in den Radsport zurückgeben wollen, müssen wir jetzt handeln." LeMond würde den umstrittenen Pat McQuaid ablösen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen