Jalabert soll gedopt haben

Aufmacherbild
 

Eine weitere Rad-Größe wird mit Dopingvorwürfen konfrontiert. So berichtet "L'Equipe", dass Laurent Jalabert während der Tour de France 1998 mit EPO gedopt haben soll. Das Blatt stützt sich auf Nachtests, die im Jahr 2004 durchgeführt wurden. Der französische Senat ist demnach bemüht, diese anonymisierten Proben Athleten zuzuordnen. Jalabert, der bei der Tour je zweimal das Punkte- und Bergtrikot gewann, fuhr zu jener Zeit für das Team Once, das häufig aufgrund von Dopingskandalen auffiel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen