Ricco wird zum "Häfnbruder"

Aufmacherbild

Für den mehrfach des Dopings überführten Riccardo Ricco wird es ungemütlich. Aufgrund der Verletzung der Anti-Doping-Gesetze verurteilt ihn ein Zivilgericht in Pavullo zu zwei Monaten und 20 Tagen Haft. Riccos Anwälte einigen sich mit dem Staatsanwalt auf einen Vergleich, wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet. Die "Kobra" war im Februar 2011 in kritischem Zustand ins Krankenhaus geliefert worden. Dort gestand Ricco eine missglückte Bluttransfusion, später leugnete er diese wieder.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen