Armstrong bezahlte "Dottore EPO"

Aufmacherbild
 

Die Schlinge um den Hals des siebenfachen Tour-de-France-Siegers Lance Armstrong zieht sich weiter zu. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, soll der US-Amerikaner vor sechs Jahren 465.000 Dollar (rund 370.000 Euro) an den als "Dottore EPO" bekannten Mediziner Michele Ferrari überwiesen haben. Die Zahlung sei auf Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Padua zurückzuführen, schreibt das Blatt weiter. Armstrong wurde von der US-Anti-Doping-Agentur für sämtliche Triathlon-Bewerbe gesperrt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen