2 Jahre Sperre für Galimzyanov

Aufmacherbild
 

"Ich habe unerlaubte Mittel genommen und wusste, was ich tat. Ich bedauere und entschuldige mich bei meinen Teamkollegen und den Fans, die ich enttäuscht habe. Ich bin bereit, eine Strafe zu erhalten." Diese Worte sprach Denis Galimzyanov, nachdem er im März positiv auf EPO-Doping getestet wurde. Nun verkündet die russische Anti-Doping-Agentur (RUSADA) eine zweijährige Sperre für den ehemaligen Sprinter von Katusha. Die UCI hatte den 25-Jährigen bereits vorläufig suspendiert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen