Fuentes wird keine Namen nennen

Aufmacherbild
 

Beim Doping-Prozess in Madrid werden die großen Enthüllungen offenbar ausbleiben. "Ich habe nicht die Absicht, Namen meiner Kunden und Patienten zu nennen. Für mich ist alles Vergangenheit", erklärt Doping-Arzt Eufemiano Fuentes im Vorfeld seiner Aussage in einem Interview der französischen Zeitung "Le Monde". Die Staatsanwaltschaft fordert für den 57-jährigen Mediziner, der ein internationales Doping-Netzwerk mit rund 200 Spitzensportlern aufgebaut hat, eine mehrjährige Gefängnisstrafe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen