Schleck muss sich rechtfertigen

Aufmacherbild
 

Fränk Schleck muss einer Disziplinar-Kommission der Luxemburger Anti-Doping-Agentur ALAD Rede und Antwort stehen. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, muss sich der Rad-Profi für seine positive Doping-Probe, die er bei der diesjährigen Tour de France ablieferte, rechtfertigen. Dem 32-jährigen RadioShack-Fahrer wurde das Diuretikum Xipamid, das zur Verschleierung von leistungssteigernden Substanzen verwendet werden kann, nachgewiesen. Das Gremium entscheidet über eine mögliche Sperre.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen