Fall Armstrong zieht sich

Aufmacherbild

Weil die US-Anti-Doping-Behörde sämtliche Unterlagen erst in "einigen Wochen nach weiteren Prüfungen" an den Weltverband UCI und die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) senden will, wird sich der Dopingfall Armstrong noch mehrere Monate ziehen. Die UCI kann nämlich erst nach Erhalt der Urteilsbegründung tätig werden. Die angekündigte Amnestie für geständige Doper der Ära Armstrong wird ebenfalls frühestens im nächsten Jahr umgesetzt, wie UCI-Sprecher Enrico Carpani verkündet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen